25.08.2017, von Miriam Herrmann

Neue Taschenkarte Sandsackersatzsysteme

Seit 1995 werden an der THW-Bundesschule in Hoya Führungskräfte in Lehrgängen zum Thema „Hochwasserschutz und Deichverteidigung“ (HuD) unterrichtet. Wie alles unterliegt auch dieser Bereich kontinuierlichem Wandel und Weiterentwicklung.

Nicht nur die klassischen Sandsacksysteme wie Aufkadung, Auflast oder Quellkade werden unterrichtet, Sandsackersatzsysteme (SSES) sind mittlerweile ein wichtiger und umfangreicher Bestandteil der Lehrgänge.

 

In den Lehrgängen werden die physikalischen Grundlagen für den Einsatz von SSES und der praktische Umgang mit dem Sandsackersatzsystem unterrichtet, die häufig im Hochwassereinsatz zu finden sind und die sich dort bewährt haben. Darunter befinden sich offene Behältersysteme, Bocksysteme und Schlauchsysteme.

Auch der Einsatz von improvisierten Systemen aus Paletten oder Big Bags wird unterrichtet. 

 

Die nun fertiggestellte Taschenkarte „SSES“ bietet einen Überblick über die unterrichteten Sandsackersatzsysteme, schafft eine Zusammenfassung über die Grundlagen für den Einsatz von SSES und ist damit ein praktisches Hilfsmittel für den Einsatz.