Die Projektgruppe HuD - Christian von Spiczak

Ich bin seit 2010 im THW Ortsverband Duisburg tätig. Aktuell bekleide ich die Funktion des Ausbildungsbeauftragten.

Das Thema Hochwasserschutz und Deichverteidigung interessiert mich nicht nur deswegen, sondern auch wegen meines Berufes sehr.

Nach Abitur und Zivildienst studierte ich Rettungsingenieurwesen an der Fachhochschule (heute Technische Hochschule) Köln und arbeitete parallel im Rettungsdienst in Duisburg, Essen und Wesel. Nach dem Studium war ich zunächst an der THW Bundesschule Neuhausen als Fachlehrer für taktische Führung tätig, wo ich Zugführer, Fachberater und Führer von Verbänden ausbildete.

 

2011 wechselte ich zum Amt für Arbeitsschutz bei der Bezirksregierung Köln in den Bereich Gefahrgut/ Transportsicherheit. Berufsbegleitend begann ich ein Masterstudium in Katastrophenvorsorge und –Katastrophenmanagement (KaVoMa).

Den Master schloss ich 2014 erfolgreich mit einer Masterarbeit zum Thema Notfallplanung bei Hochwasser am Duisburger Innenhafen ab.

Dabei wurde besonders das Zusammenspiel zwischen den zuständigen Stellen für das Krisenmanagement und der Umsetzung der Notfallmaßnahmen im Hafenbereich beleuchtet. Zudem wurde im Rahmen der Masterarbeit ein Notfallplan entwickelt, der bis heute in Kraft ist.

 

Anfang 2017 bin ich in der Stabsabteilung Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz der Stadt Duisburg (untere Katastrophenschutzbehörde) zuständig für das Hochwasserrisikomanagement und Notfallplanung für Hochwasser.

Seit 2018 unterstütze ich die Projektgruppe und bin als Gastdozent im Bereich Hochwasserschutz und Deichverteidigung tätig.

Ich kann meine Expertise insbesondere im Bereich Hochwasserrisikomanagement sowie beim Thema Sandsackersatzsysteme einbringen.