Technischer Berater Hochwasserschutz und Deichverteidigung (Spez90)

Die Teilnehmerin/ Der Teilnehmer vertieft das im Voraussetzungslehrgang erworbene Wissen und lernt, Schadenstellen zu bewerten, entsprechende Maßnahmen zur Notsicherung zu planen und benötigtes Material zu berechnen.

Ebenso wird eine spezifische Einsatztaktik geschult.

Die Arbeit in Stäben und Einsatzleitungen sowie die angemessene und kompetente Kommunikation und Zusammenarbeit mit Diesen ist auch Bestandteil der Ausbildung.

Weiterhin kann die Technische Beraterin/ der Technische Berater in der Deichverteidigung wichtige allgemeine und behelfsmäßige Messverfahren anwenden und auswerten, lernt das mobile Pegelmesssystem sowie das digitale Lage- und Dokumentationssystem DiMaDoSu kennen und nutzen.

 

Der Teilnehmer soll den speziellen Erfordernissen der Arbeit in Führungsstellen und Stäben gerecht werden können. Insbesondere sollen Fachberater die Zusatzqualifikation als "Technischer Berater" zum Thema erhalten.

Inhalt

- Neuigkeiten, innovative Techniken, Forschungsprojekte zum Thema HuD
- der Fachberater im Einsatz:
- Definition Fachberater/Technischer Berater
- Zuständigkeiten, Verantwortlichkeiten, Kostenträger, Interessenlagen
- Erfahrungsberichte
- Rollenspiele und Übungen
- spez. Methoden zur Führung bei HuD
- Führungsorganisation im HW-Einsatz
- Logistik im HW-Einsatz
- Konzepte für Evakuierungen
- Hygiene im HuD
- UVV und Unfallschutz
- psychologische Aspekte(Motivation, "Lagerkoller")
- Zukunftsentwicklungen, Klimaveränderung und Hochwasser
- Auslandseinsatz (engl. Fachvokabularium)
- Wasserstände, Pegel, Überflutungsvorhersagen
- spez. Führung durch Feuerwehr
- Taschenkarten